Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2019
Rebellion der Zukunft
Retten uns die Schüler?
Der Inhalt:

Angst vor Cyberangriffen

Wie werden die Europawahlen vor Online-Manipulationen geschützt?
Wie werden die Europawahlen vor Online-Manipulationen geschützt? »Europa brennt, und die EU-Staaten versuchen, mit Wasserpistolen dagegen anzukämpfen« (Foto: iStock by Getty/BeeBright)
Wie werden die Europawahlen vor Online-Manipulationen geschützt? »Europa brennt, und die EU-Staaten versuchen, mit Wasserpistolen dagegen anzukämpfen« (Foto: iStock by Getty/BeeBright)

Wenige Wochen vor den Wahlen zum Europäischen Parlament ruft der Europäische Rechnungshof die EU-Länder dazu auf, gemeinsam gegen mögliche Cyberangriffe vorzugehen. Die Prüfer sehen besonders die Übermittlung der Wahlergebnisse aus den EU-Staaten nach Brüssel als gefährdet an.

Doch auch der Wahlkampf selbst könnte manipuliert werden, warnt Udo Bullmann, Fraktionschef der europäischen Sozialdemokraten. Problematisch ist dabei vor allem, dass die EU-Länder keine Kompetenzen an die EU abtreten möchten. So sind nach wie vor die Mitgliedstaaten verantwortlich für die Cybersicherheit – und die tun nach Ansicht der Stiftung Wissenschaft und Politik zu wenig. Lokale Wahlbehörden seien sich »der Gefahr von Desinformation und Cyberangriffen bewusst, aber technisch nich