Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2019
Raus aus der Angst!
Worauf man vertrauen kann. Kirchentag 2019
Der Inhalt:

Wandern zur Versöhnung?

von Elisa Rheinheimer-Chabbi vom 21.07.2019
Heiko Kroy leitet Pilgerreisen entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze – und erklärt, warum. Ein Sommer-Event, zu dem man sich jetzt anmelden kann. Beichtväter und berauschende Naturerfahrungen inklusive
Pilgern, um sich zu begegnen: Immer wieder schütten Menschen ihr Herz aus. (Foto: Foto: www.mannaz-dasein-erleben.de)
Pilgern, um sich zu begegnen: Immer wieder schütten Menschen ihr Herz aus. (Foto: Foto: www.mannaz-dasein-erleben.de)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Publik-Forum: Herr Kroy, Sie veranstalten im September einen »Pilgerweg der Begegnung« in der Rhön, entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Was ist das Besondere daran?

Heiko Kroy: Dreißig Jahre nach dem Mauerfall wollen wir das »andere Deutschland« verstehen und zur Versöhnung beitragen. In den Köpfen vieler gibt es immer noch ein »drüben«. Unser Verein führt Menschen aus Ost und West zusammen, sowohl innerhalb der Pilgergruppe als auch in den Orten, an denen wir vorbeikommen. Dort wird es viele Begegnungen geben, zum Beispiel Besuche in Altenheimen und Schulen. Wir führen Gespräche über Trennung, Verbundenheit und wie die Wende persönlich erlebt wurde. Das ist sehr emotional.

Sie machen solche Pilgerwege seit 2007 …

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.