Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2017
Reformationsjubiläum: Was bleibt?
Ein Streitgespräch zwischen Thies Gundlach, Margot Käßmann und Dorothea Wendebourg
Der Inhalt:

Steinzeitbabys im Internetzeitalter

Immer mehr Eltern wollen ihre Kinder »artgerecht« aufziehen. Aber was heißt das genau?
Vertrauen in die Natur: Katarina und Michael Labuda wollen ihre Tochter "artgerecht" aufziehen. (Foto: Kirchgessner)
Vertrauen in die Natur: Katarina und Michael Labuda wollen ihre Tochter "artgerecht" aufziehen. (Foto: Kirchgessner)

Es war alles perfekt geplant: Nach der Entbindung wollte Katarina Labuda genauso weiterleben wie zuvor. Spätestens in drei Monaten sei sie wieder am Arbeitsplatz, hatte sie ihrem Chef gesagt. Ein Bettchen war gekauft, die Windeln standen bereit. Mit dem Buch »Jedes Kind kann schlafen lernen« sollte das Ein- und Durchschlafen trainiert werden.

Doch dann kam es anders, erzählt die junge Mutter heute. Während wir in ihrer schicken Dreizimmerwohnung auf einem grünen Teppich sitzen, dessen hoher Flor an Gras erinnert, spielt Esther, knapp zwei Jahre alt – ohne Windel – mit einem Legespiel. Nicht nur der Designerteppich erzählt von Labudas Leben als Portfoliomanagerin bei einer Bank. Ihre Wohnung mitten in der Finanzmetropole Frankfurt, direkt am Main gelegen, ist von Preis und Lage wie gemacht für Banker, die nur um die Ecke gehen müssen, um im B