Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2016
»Schaut doch mal rein in die Bibel!«
Bodo Ramelow über Christsein und Kapitalismus
Der Inhalt:

»Schaut doch rein ins Buch der Bücher!«

Er ist der einzige Ministerpräsident der Linken – und Protestant aus Leidenschaft. Bodo Ramelow über sein Christsein, den Kapitalismus und das Regieren in Zeiten des Hasses. Das Titelinterview in der aktuellen Ausgabe von Publik-Forum
Bodo Ramelow, Protestant und Kapitalismus-Kritiker, bewundert Papst Franziskus für klare Worte: »›Diese Wirtschaft tötet.‹ So einen Satz würde ich mich gar nicht trauen zu sagen!« (Foto: pa/Kahnert)
Bodo Ramelow, Protestant und Kapitalismus-Kritiker, bewundert Papst Franziskus für klare Worte: »›Diese Wirtschaft tötet.‹ So einen Satz würde ich mich gar nicht trauen zu sagen!« (Foto: pa/Kahnert)

Publik-Forum: Herr Ramelow, Sie sind Christ und Marxist. Wie passt das zusammen?

Ramelow: Die Frage setzt voraus, dass ich Marxist bin. Das unterstellen Sie mir so einfach.

Sind Sie es nicht?

Ramelow: Ich bin mir sicher, was Christsein bedeutet. Aber ich weiß nicht, was ein Marxist eigentlich sein soll. Ist das jemand, der mal was von Marx gelesen hat? Oder seine Philosophie besonders spannend findet? Das kann ich nicht bestreiten, doch mit dem Etikett »Marxist« kann ich wenig anfangen.

Sie können aber etwas damit a

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.