Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Meine Religion – dein Bayern

von Eva-Maria Lerch 26.04.2018
Als ich gestern beim Frühstück die WhatsApp-Nachricht einer Freundin bekam, hielt ich sie für einen verspäteten Aprilscherz: Das Bild zeigte Markus Söder mit einem großen Kreuz, das er höchstpersönlich im Eingang seiner Staatskanzlei anbrachte – als »Bekenntnis zu Bayern«
Das Schattenreich des Herrn Söder: Hier hängen Kruzifixe, die gaaaaar nichts mit dem Christentum zu tun haben (sollen)! Aber eben alles mit Bayern. (Foto: pa/Kneffel)
Das Schattenreich des Herrn Söder: Hier hängen Kruzifixe, die gaaaaar nichts mit dem Christentum zu tun haben (sollen)! Aber eben alles mit Bayern. (Foto: pa/Kneffel)

»In allen bayerischen Landesbehörden werden künftig Kreuze im Eingangsbereich hängen« hieß es in der Nachricht unter dem Bild. Doch diese sollten kein religiöses Symbol des Christentums sein, sondern laut Ministerpräsident Markus Söder (CSU) »ein Bekenntnis zur Identität und zur kulturellen Prägung Bayerns«. Der Ministerpräsident habe in der letzten Kabinettssitzung ein entsprechendes Dekret erlassen. »Das Kreuz ist nicht Zeichen einer Religion«, soll Söder da gesagt haben, »sondern ein grundlegendes Symbol der kulturellen Identität christlich-abendländischer Prägung«.

Ich las die Nachricht dreimal, hielt sie immer noch für Fake-News, schrieb a

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.