Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2020
Der fragile Mensch
Ein Mängelwesen strebt nach gottgleicher Macht und zerstört sich selbst 
Der Inhalt:

Wie Corona dem Narzissmus nutzt

vom 01.08.2020
Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!): Der Gang zum plastischen Chirurgen hat seit Beginn der Pandemie Konjunktur. Narben und Schwellungen lassen sich gut hinter der Maske verbergen. Selbstverliebten Schönlingen kommt das sehr gelegen.
Wenn der Blick in den Spiegel so richtig gut tut (Zeichnung: Mayr)
Wenn der Blick in den Spiegel so richtig gut tut (Zeichnung: Mayr)

entschuldige bitte, dass ich dich zuletzt so furchtbar vernachlässigt habe. Leider konnte ich in den vergangenen Wochen nicht so viel Zeit vor dem Spiegel verbringen wie üblich. Ich leide selbst sehr darunter, gibst du mir doch all mein Selbstbewusstsein. Im Unterschied zu allen anderen, die ich kenne, spüre ich bei dir ganz deutlich, dass du mich wahnsinnig toll findest. Ich schaue in den Spiegel, sehe deine wunderbare Gestalt, sehe, wie du mich anlächelst, und wenn ich dir tief in die Augen blicke, weiß ich: Du bist mein einzig wahrer Seelenverwandter. Ich vor dem und du im Spiegel – ich weiß gar nicht, wen von uns beiden ich mehr liebe.

Um unserer einzigartigen Beziehung willen werde ich nichts unversucht lassen, damit ich dir noch mehr imponieren kann. Ich war also beim Schönheitschirurgen, wo seit Corona unglaublich viel Betrieb herrscht. Diese ganze Selbstoptimierung treibt ja ganz neue Blüten. Ich habe das natürlich nicht nötig, ich bin ja schon optimal – aber dank der Operation kann das jetzt auch jeder sofort sehen. Das Tolle an Corona ist: Wegen der Maskenpflicht fallen die Blutergüsse und Schwellungen an Lippen und Nase gar nicht auf, wenn man die Beauty Farm verlässt. Und auch die Kollegen kriegen nichts mit, weil ja alle im Homeoffice sind. Nie war es für die Leute leichter, zu vertuschen, dass sie in Wahrheit aufgeblasene Kunstfiguren sind – auf uns trifft das selbstverständlich nicht zu. Apropos aufgeblasen: Das Fett, das ich in den vergangenen Monaten angesetzt habe, habe ich auch gleich absaugen lassen. Dass ich nun etwas weniger Raum fülle, ist natürlich ein kleiner Nachteil.

Ich freue mich schon darauf, wenn ich zum ersten Mal vor dem Spiegel die Maske abnehme, damit du das n

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.