Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2019
Attacke von rechts
Wie die AfD im Osten die Kirche spaltet
Der Inhalt:

Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!): Wettrennen im All

Der Ami will hin, der Chinese will hin. Wer wird der neue Mann im Mond?
(Illustration: pa/Martin Erl)
(Illustration: pa/Martin Erl)

Hi Donald,

wir müssen den Chinesen endlich zeigen, wo der Hammer hängt. Strafzölle hin, Strafzölle her – mit jeder Straße, die sie bauen, mit jeder Eisenbahn, mit jedem Hafen drehen sie uns eine lange Nase und kichern hinter unserem Rücken! Eine konzertierte Aktion muss her, die beweist, dass wir immer noch die Großartigsten sind.

Sollen sie sich doch über die ganze Erde verbreiten! Paah, wir werden ihnen zeigen, dass wir größer, viel größer denken. Bigger than life! Die Erde, dieses immer hässlicher werdende Rattennest, ist uns nämlich viel zu klein, ätsch! Protzen die Gelben mit »Seidenstraße«, kontern wir mit »Milchstraße«. Als Boss eines weltraumtechnologischen Unternehmens weiß ich, was das nächste große Ding wird: Kolonien im Weltall. Uns Amerikanern liegt doch der Pioniergeist in den Genen. Der Weltraum, unendliche Weiten, Galaxien, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat – das ist unsere Kragenweite. Und nicht irgendein Brückelein in Tadschikusbekirgistan!

Im fünfzigsten Jubiläumsjahr der Mondlandung sollen es alle wissen: Der Mann im Mond war, ist ein Amerikaner und wird immer ein Amerikaner sein! Auf unseren neuen Raketen werden wir zum Mond, zum Mars, ja zu allen erreichbaren Planeten reiten wie einst die Cowboys in den wilden Westen. Und dann Deals machen, kosmische Deals. Grundstücke auf dem Mond, beste Kraterlage, wer kann da widerstehen? Stell dir vor, Donald, der TMT, der Trump Moon Tower, wie er glänzen wird, wenn die Erde am Horizont aufgeht! Und meine Freunde Jeff Bezos und Elon Musk werden Glaskuppelsiedlungen bauen, vom Einfamilien-Iglu bis zur Megacitykuppel, voll klimatisiert. Überall wird das Sternenbanner der Vereinigten Staaten flattern. Nimm

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen