Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2022
50 Jahre Publik-Forum
Respektvoll streiten. Jetzt erst recht
Der Inhalt:

Ein Rabbi und ein Kommissar ermitteln in Frankfurt

von Lutz Lemhöfer vom 28.01.2022
Dieses Buch ist mehr als ein Krimi. Mit Witz entfaltet Michel Bergmann ein zuweilen nachdenkliches, zuweilen hinreißend komisches Bild jüdischen Lebens und Glaubens.
Michel Bergmann. Der Rabbi und der Kommissar. Du sollst nicht morden. Heyne. 288 Seiten. 11 € (Foto: istockphoto/clu)
Michel Bergmann. Der Rabbi und der Kommissar. Du sollst nicht morden. Heyne. 288 Seiten. 11 € (Foto: istockphoto/clu)

Krimi. Dass eine alte Dame mit achtzig Jahren an Herzversagen stirbt, ist erst mal nichts Ungewöhnliches. Merkwürdig ist allerdings, dass dies kurz vor einer geplanten Testamentsänderung der Millionärin passiert. Das findet jedenfalls der Krimifan und Rabbiner Henry Silberbaum, in dessen Gemeinde in Frankfurt jene Frau Mitglied war. Erst ermittelt er auf eigene Faust, dann gelingt es ihm, den zunächst skeptischen Kommissar Berking ins Boot zu holen. Nach manchen Fehlversuchen und Irrwegen bringen die beiden schließlich die Wahrheit ans Licht.

Dieser Artikel stammt aus Publik-Forum 02/2022 vom 28.01.2022, Seite 54
50 Jahre Publik-Forum
50 Jahre Publik-Forum
Respektvoll streiten. Jetzt erst recht

Der Reiz dieses Romans liegt freilich nur begrenzt in der eher überschaubaren Krimihandlung. Spannend und kurzweilig sind vielmehr die Einblicke in jüdische Kultur, die der humorige und unkonventionelle Rabbi vermittelt. Mit Witz und Chuzpe (jiddische Wörter werden in einem Glossar erklärt) entfaltet Michel Bergmann – 1945 als Kind internierter jüdischer Flüchtlinge in der Schweiz geboren und bekannt durch die jüdische Familienserie »Die Teilacher« – ein zuweilen nachdenkliches, zuweilen hinreißend komisches Bild jüdischen Lebens und Glaubens. Er zeigt, wie man mit Geboten und Verboten kreativ umgeht. Wer daran Spaß hat, kann sich auf weitere Bände um den Frankfurter Rabbi und den Kommissar freuen.

Michel Bergmann. Der Rabbi und der Kommissar. Du sollst nicht morden. Heyne. 288 Seiten. 11 €

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.