Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2022
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Kunstraub
Mit der Fliegenfalle in die Kirche

von Ulrike Scheffer vom 16.10.2022
Immer wieder werden große oder kleine Schätze aus Gotteshäusern gestohlen: Was das für die Gemeinden bedeutet.
Verführerische Pracht: Aus der Wallfahrtskirche Maria Limbach wurden Gegenstände im Wert von 10 000 Euro geklaut (Foto: PA/ImageBroker.com/Martin Siepmann)
Verführerische Pracht: Aus der Wallfahrtskirche Maria Limbach wurden Gegenstände im Wert von 10 000 Euro geklaut (Foto: PA/ImageBroker.com/Martin Siepmann)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

An diesen Fall erinnert sich Stefan Schröder sehr genau. Der Hauptkommissar ist beim Berliner Landeskriminalamt (LKA) für Kunstdelikte zuständig. Er ermittelt auch, wenn Kunstschätze aus Kirchen gestohlen werden. Am 24. November vergangenen Jahres meldete sich ein Paar aus Brandenburg beim LKA in Berlin. »Die beiden hatten eine Familienfeier im Berliner Ortsteil Tiergarten besucht und auf dem Weg zu ihrem Auto eine interessante Entdeckung gemacht«, berichtet Schröder am Telefon. An einem Baum hatte jemand offenbar seinen Sperrmüll abgestellt. Unter anderem einen Spiegel, der dem Paar ins Auge fiel. Sie beschlossen, ihn mitzunehmen. Hinter dem Spiegel fanden sie ein Objekt, das ihnen Rätsel aufgab: eine Art silberfarbener Kranz auf einem Ständer, mit bunten Steinen besetzt, in der Mitte eine kreisförmige Aussparung, die

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Schlagwort: Sicherheit
Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00