Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2014
Der Inhalt:

Editorial
Liebe Leserin, lieber Leser,

vom 21.11.2014
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Bildung statt Bologna? Das Studium hat sich gründlich geändert seit damals, als viele von Ihnen und auch wir Redakteure studiert haben. Deshalb befragten unsere studierende Ex-Praktikantin Eva Bucher und Redakteurin Barbara Tambour den Präsidenten der Universität Hamburg, Dieter Lenzen. Er warnt vor dem Ausverkauf der akademischen Bildung. Er will, dass alle Abiturienten erst einmal ein Jahr arbeiten oder reisen, bevor sie das Studium beginnen. – Dass jedoch nicht alles schlecht ist an der heutigen Art zu studieren, macht Elisa Rheinheimer-Chabbi mit einem Zwischenruf deutlich. Unsere Volontärin hat ihr Studium in Berlin im Herbst 2013 abgeschlossen (Seite 12).

Ewiges Leben? Tja, das ist ein weites Feld, sehr kompliziert und sehr theologisch. Am besten, wir nähern uns dem Thema mit

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!