Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2014
Bildung statt Bologna!
Was die europäische Studienreform angerichtet hat
Der Inhalt:

Leben will weiterleben

von Erwin Utters vom 21.11.2014
Dem Menschen gibt nur die Liebe Ewigkeit
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Der Tod erhält wie das Leben seinen Sinn allein durch die Liebe, die dann über den Tod hinausreicht. Was aber ist die Liebe? In der Liebe entdecken wir, dass wir einander not-wendig sind. Nur die Liebe kann zum Leben erwecken. Sie kann uns glauben machen, dass das Leben ewig sei. Nur in ihr ist das kleine Ich eines Menschen so wichtig, dass der ganze Himmel darauf wartet. Deshalb nennen wir die dahinterstehende Wirklichkeit »die Liebe selber«. Christen bezeichnen sie auch mit dem Wort »Gott«.

Im Wesen der Liebe ist ein Wort mit eingeschlossen, das immer und überall, wo Liebe sich ereignet, nachgesprochen wird, auch ohne Worte: »Ich bin für dich da.« In diesem Wort steckt noch ein anderes Wort, nicht ausdrücklich, aber nicht minder wirklich: »Ich bin so für dich da, dass du nicht sterben, das hei