Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2019
Abschied von Gandhi
150 Jahre nach seiner Geburt herrschen in Indien Gewalt und Fanatismus
Der Inhalt:
Vorgespräch

Vorlesen im grünen Gras?

von Markus Dobstadt vom 04.10.2019
Fragen an Daniel Schnock von der Stiftung Lesen zu den Aktionen beim bundesweiten Vorlesetag am 15. November – und zu Lesefreuden an ungewöhnlichen Orten

Publik-Forum: Herr Schnock, was passiert beim »Bundesweiten Vorlesetag«?

Daniel Schnock: Ganz einfach, wir rufen an diesem Tag dazu auf, in Kindertagesstätten oder Grundschulen vorzulesen. Oder an ungewöhnlichen Orten. Es gab schon Aktionen in Tropfsteinhöhlen, auf Friedhöfen oder im Wald. Wir wollen Begeisterung wecken. Viele Kinder kennen das gar nicht mehr, dass zu Hause vorgelesen wird.

Kann jeder vorlesen?

Schnock: Ja, aber es gibt ein paar Tipps, die man beherzigen kann: sich etwa in der Kita einen ruhigen Ort suchen, sich die Geschichte vorher angucken und schauen, ob sie zum Alter der Kinder passt; sich überlegen, an welchen Stellen man Pausen macht. Es gibt aber kein Richtig oder Falsch. Und es macht großen Spaß.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen