Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2014
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft

Der Stör ist wieder in der Oder

vom 10.10.2014
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

12 000 Jungtiere des Baltischen Störs sind kürzlich in der Oder ausgesetzt worden. Sie sollen helfen, den ehemals im Oder einzugsgebiet heimischen Fisch wieder anzusiedeln, teilte der Naturschutzbund (NABU) mit. Der Baltische Stör soll in der Oder und damit im Einzugsgebiet der Ostsee wieder dauerhaft heimisch werden. Die Fische waren zuvor drei Monate lang in der Teichwirtschaft Blumberger Mühle im brandenburgischen Angermünde aufgezogen worden. In dieser Zeit entwickelten sie sich von einer nur wenige Millimeter großen Larve zu einem Fisch von etwa zehn Zentimetern Länge. Gefüttert wurden sie den Angaben zufolge mit Salinenkrebsen und Zuckmückenlarven.

»Wir freuen uns über jeden einzelnen Stör, der diesen gefährlichen ersten Schri

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00