Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2014
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft

Am Leben vorbei

von Harald E. Gersfeld vom 10.10.2014
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Roman. Die Jungen räumen nicht auf, schotten sich mit Kopfhörern ab, begeistern sich nicht für die Schönheit der Natur: Wer heranwachsende Kinder hat, wird dem Autor von »Die Liegenden« in vielen Dingen recht geben.

Die Darsteller des Romans: Ein gutsituierter Vater in Norditalien mit Haus am Meer (Selbsteinschätzung »ein bürgerlicher Linker«), der seinem Sohn verzweifelt begreiflich machen will, dass es ihm nicht um sein eigenes Leben geht, sondern um das Leben an sich, dessen unbeholfener Zeuge er als älterer Mensch ist. Und sein achtzehnjähriger Sohn, der alles offen lässt und nichts beendet.

Die Zeit: Das konsumorientierte Heute mit den weltweit gleichen Ladenketten (»Wir werden doch nicht plötzlich alle gleich sein?«). Und das in ei

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00