Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2014
Der Inhalt:

Vorgespräch
»Die Krimis werden politischer«

von Eva Bucher vom 12.09.2014
Was erwartet die Besucher beim Internationalen Krimifestival? Fragen an die Festivalleiterin Sigrun Krauß
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Publik-Forum: Frau Krauß, was passiert beim Krimifestival »Mord am Hellweg«?

Sigrun Krauß: In mehr als zwanzig Städten der Hellwegregion wie Soest, Dortmund, Hamm oder Unna finden über 180 Veranstaltungen mit über 200 Autoren und Autorinnen statt – in Schachtanlagen, alten Fabriken, Zechentürmen, dem Säulenkeller einer alten Brauerei oder einem Schiff auf dem Hernekanal … Zum Auftakt wird dieses Jahr sogar ein Zirkus zum Lesungsort: Das Publikum kommt hinter Gitter.

Wer liest da?

Krauß: Das Besondere an unserem Festival ist: Wir veranstalten Lesungen mit bekannten Autoren wie Donna Leon und Jo Nesbø. Es sind aber auch sehr viele Neuentdeckungen dabei, junge Autoren, sodass wir einen

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!