Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2013
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft

Wuchernde Wände

vom 13.09.2013
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Die grüne Wand des Museums am Quai Branly ist eine der meistfotografierten Fassaden von Paris. Ein lebendes Kunstwerk, komponiert aus mehr als hundert Pflanzenarten, eine blühende Landschaft aus Moosen, Farnen und Blattkaskaden, zu der man aufschauen muss, statt sie wie üblich von oben herab zu betrachten. Der Pariser Botaniker Patrick Blanc hat mehr als 160 vertikale Gärten geschaffen, nicht nur in Paris, auch in Madrid, Wien oder Frankfurt. Die grünen Wände sind nicht nur schön: Im Sommer schützen die Pflanzen die Fassade vor Hitze, im Winter wärmen sie.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!