Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2013
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft

Hilfe für Menschen ohne Krankenversicherung

vom 13.09.2013
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Im Mainzer Verein »Armut und Gesundheit« behandeln Ärzte kostenlos Patienten ohne Krankenversicherung. Fünfzehn Mediziner arbeiteten bereits ehrenamtlich mit, berichtet der Vereinsvorsitzende Gerhard Trabert. Weitere Fachärzte behandeln die Patienten bei Bedarf kostenlos in ihren Praxen weiter. Immer wieder gelingt es dem Verein auch, Schwerkranke in einer Klinik unterzubringen, ehe die Kostenübernahme geklärt ist. Die »Ambulanz ohne Grenzen« hat in Mainz ausschließlich durch Spenden ein kleines Gesundheitszentrum eingerichtet – mit Röntgen- und Ultraschallapparat, Zahnarztpraxis und Psychologensprechzimmer.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00