Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2022
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Kirchen mit Toiletten am Wegesrand

vom 05.08.2022
Eine von fünfhundert: Nicolai-Kirche in Caldern an der Lahn (Foto: epd-Bild/Rolf K. Wegst).
Eine von fünfhundert: Nicolai-Kirche in Caldern an der Lahn (Foto: epd-Bild/Rolf K. Wegst).

Rund 500 evangelische Radwegekirchen laden in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu Rast und Andacht ein. Die Kirchen sind auf Hinweisschildern und an den Kirchen selbst mit dem Signet eines Radfahrers vor einer Kirche gekennzeichnet. Als erste Radwegekirche in Deutschland wurde nach Angaben der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) 2001 die Johanniskirche im Klosterpark Reinhardsbrunn ausgewiesen. 2009 hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) die Einführung der einheitlichen Kennzeichnung »Radwegekirche« beschlossen, womit seitdem auch einheitliche Standards verbunden sind: Alle Radwegekirchen böten einen Rastplatz oder Garten mit Tischen und Bänken sowie einen Zugang zu Toiletten und Trinkwasser. Sie stünden Besuchern von Ostern bis zum Reformationstag am 31. Oktober zum Ausruhen und Innehalten offen. Eine Karte mit allen Radwegekirchen bietet eine Internetseite.

Dieser Artikel stammt aus Publik-Forum 15/2022 vom 05.08.2022, Seite 43
Der Riss ist tief
Der Riss ist tief
Wie Betroffene von Missbrauch die falschen Gewissheiten der Kirchen entlarven
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00