Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2019
Was ist heilig?
Der Inhalt:

Protest gegen Kreuzfahrtschiff

Rund fünfzig Menschen haben in Kiel ein Kreuzfahrtschiff sechs Stunden lang am Auslaufen gehindert. Die Aktivisten der Gruppe »Smash Cruiseshit« (»Zerstört Kreuzfahrtscheiße«) umrundeten das Schiff auf Luftmatratzen, mit Schlauch- und Paddelbooten, einige kletterten auf die Nase des Schiffes. Sie protestierten gegen umweltschädliche Kreuzfahrten. Kiel habe den Klimanotstand ausgerufen, trotzdem würden noch Kreuzfahrtschiffe in den Hafen fahren, sagte ein Sprecher der Aktivisten dem NDR. Das sei paradox. Das Klima dürfe nicht aufs Spiel gesetzt werden. Zudem seien die Arbeitsbedingungen an Bord untragbar. Die Polizei beendete den unangemeldeten Protest und nahm 46 Personen vorübergehend in Gewahrsam. Die Gruppe »Smash Cruiseshit« trat damit erstmals in Erscheinung. Ihre Twitter-Präsenz mit dem Titel »Kreuzfahrtschiffe (k)entern«, auf der sie über die Aktion informieren, war kurz zuvor gegründet worden.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen