Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2023
Der Inhalt:
Leben & Kultur

Doris Salcedo
Die Künstlerin des Gedenkens

von Anne Strotmann vom 09.06.2023
Die Werke der Kolumbianerin erzählen Geschichten von Heimatlosigkeit, Tod und Trauer. Ihre Schönheit aber hat eine tröstende Kraft.
(Foto: pa/keystone/Georgios Kefalas)
(Foto: pa/keystone/Georgios Kefalas)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Über Formales spricht Doris Salcedo nicht gern. Es kommt ihr auf die Erfahrung an, von der ihre Werke seit 30 Jahren erzählen. Die Künstlerin wurde 1958 in Bogotá geboren. Zu dieser Zeit begann in Kolumbien ein bewaffneter Konflikt, der fast 60 Jahre dauern sollte. Zu jenen, die verhaftet, gefoltert und ermordet wurden, gehörten auch ihre Familienmitglieder. Schmerz, Trauma und Verlust waren ihr Leben lang ihre Begleiter.

Man mag kaum glauben, dass hochpolitische Kunst, die sich mit Krieg und Gewalt auseinandersetzt, so atemberaubend schön sein kann. Das ist Doris Salcedo wichtig.

Wenn Menschlichkeit auf der Strecke bleibt, verlieren Opfer und Täter ihre Würde, sagt sie. Sie will für die Heimatlosen, die Vergessenen und die Toten Orte schaffen, an denen sie Wür

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.