Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2015
Der Inhalt:

Meilenstein der Energiewende

Warum die Umwandlung der insolventen Windkraftfirma Prokon in die größte Energiegenossenschaft Deutschlands eine große Chance ist
von Franz Alt vom 05.06.2015
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

In den nächsten Wochen wird entschieden, ob die insolvent gegangene Windfirma Prokon vom Energieriesen EnBW übernommen oder in eine Bürgerenergiegenossenschaft überführt wird. Der Ausgang dieses Kampfes könnte ein Meilenstein der Energiewende werden.

Die Geschichte von Prokon begann gut und endete bitter: Die Unternehmens gruppe plante und betreibt Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie, hauptsächlich Windkraftanlagen. Durch massive Werbung in S-Bahnen, im Fernsehen, in Zeitungen wie auch in Publik-Forum mit dem Versprechen von Zinsen bis zu acht Prozent haben 75 000 Anleger Genussrechte an Prokon erworben, die immerhin 1,4 Milliarden Euro einbrachten.

Anders als die meisten anderen Ökofirmen warb Prokon auch mi

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00