Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2013
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Der letzte Brief

Liebe Leserin, lieber Leser,

von Britta Baas vom 17.05.2013
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

der Kirchentag ist vorbei, und diesmal sind wir nicht mit dem Gefühl zurückgekehrt, die eine, große Botschaft sei von ihm ausgegangen. Anders als in vielen früheren Jahren, in denen bestimmte Konflikte oder Großthemen im Mittelpunkt standen, Forderungen an Politik und Gesellschaft formuliert wurden, war diesmal deutlich zu spüren: Nicht Wutbürger, sondern Suchbürger waren in Hamburg unterwegs. Menschen, die ihren Lebensstil finden, ihren Platz in der Welt bestimmen wollen. Die Zeitansage des Kirchentags ging in Richtung »neue Konsense« (Seite 28).

Doch die Sehnsucht nach Konsens verführt dazu, reale Konflikte kleinzureden. Zum Beispiel den über den »Dritten Weg«, der in Diakonie und Caritas

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00