Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2012
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Der letzte Brief

Landlose Bauern planen Besetzung von Gütern

vom 04.05.2012
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Die brasilianische Landlosenbewegung MST plant für diesen Monat, Landgüter in 24 der 27 Bundesstaaten zu besetzen. Mit dieser Aktion will die Bewegung gegen die schleppende Agrarreform der Regierung von Präsidentin Dilma Rousseff protestieren. MST fordert eine Beschleunigung des Verfahrens der Landzuteilung, da die Verteilung im Jahr 2011 den niedrigsten Stand seit 16 Jahren erreicht hat. Nach Regierungsangaben warten landesweit 186 000 Bauernfamilien in Behelfscamps auf eine Landzuteilung. Zudem kämpft MST gegen das geplante Waldgesetz, das den Einfluss der Großgrundbesitzer stärkt und illegale Landnahmen legalisiert.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Schlagwörter: BrasilienAgrarreform
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00
1.0