Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2017
Was heißt Auferstehung?
Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Patrick Roth und der Theologin Margareta Gruber
Der Inhalt:

Kirchenasyl im Visier der Justiz

Gegen rund zwanzig bayerische Pfarrer und Pfarrerinnen ermitteln Staatsanwaltschaften, weil sie Geflüchteten in ihrer Gemeinde Kirchenasyl gewähren. Unter ihnen ist die Pfarrerin Doris Otminghaus (im Bild links), deren evangelische Gemeinde in Haßfurt den afghanischen Flüchtling Hasib A. aufgenommen hat. Der Landesbischof der evangelischen Kirche in Bayern, Heinrich Bedford-Strohm, bezeichnete die Ermittlungen und eine mögliche Strafverfolgung als »unverhältnismäßig«. Der bayerische Flüchtlingsrat spricht von einem politisch motivierten Einschüchterungsversuch. Das Münsteraner Institut für Theologie und Politik ermutigt »alle Gemeinden, Ordensgemeinschaften, kirchlichen Verbände, sich öffentlich klar für das Kirchenasyl zu positionieren«.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen