Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2014
Der Inhalt:
Dossier

»Mehr Dreck, weniger Klimaschutz«

Das Freihandelsabkommen und die Umwelt. Fragen an Sozialökonom Peter Fuchs von PowerShift
von Wolfgang Kessler vom 11.04.2014
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Publik-Forum: Was bedeutet das geplante Freihandelsabkommen für Klima und Umwelt?

Peter Fuchs: Nichts Gutes: Das Abkommen soll zwei wirtschaft liche Großmächte weiter wachsen lassen. Die sind schon jetzt überhaupt nicht zukunftsfähig oder klimaverträglich. Planetarische Grenzen interessieren die Freihändler nicht. Unbestreitbar wird ein solches Abkommen zu erhöhtem CO2-Ausstoß, zu mehr klimaschädlichem Wachstum, zu mehr Transporten und zur Ausweitung umweltschädlicher Automobil-, Energie-, Chemie-, Gentechnik- und Agrarproduktion führen. Die dringend notwendige Transformation zu sozial-ökologischem Wirtschaften wird noch schwerer.

Können Sie ein Beispiel nennen?

Fuchs: Die geplanten

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00