Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2017
Der Inhalt:

Der Sänger und der Pfarrer – eine Freundschaft

vom 24.03.2017
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Matthias Storck verdankt seine Berufsentscheidung, Pfarrer zu werden, dem atheistischen Liedermacher Wolf Biermann. Als Storck evangelische Theologie in der DDR studierte, war er ein Fan des Liedes »Du, lass dich nicht verhärten« des ausgebürgerten Liedermachers Wolf Biermann. Weil er sich als friedensgesinnter Christ gegen den »Wehrkundeunterricht« engagierte, wurde Storck zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt. Nach 14 Monaten kaufte die Bundesrepublik den jungen Theologen und seine Verlobte frei. Doch als sich Glaubenszweifel einstellten, war es Wolf Biermann, der ihn in seinem Entschluss bestärkte: »Ich kam in die paradoxe Rolle eines Gottlosen, dem ein angehender Pastor seine Glaubenskrise beichtete«, erinnert sich Biermann in der Zeit-Beilage Christ & Welt. Über die Christenverfolgung in der DDR schreibt er: »Der Staat wollte auf lange Sicht Gottes Bodenpersonal durch Stasi-Offiziere ersetzen. Wenn man eine Firma liquidieren will, die 2000 Jahre alt ist, kann man das nicht mal eben mit einer Kampagne schaffen. Das war den Genossen klar.« Biermann erzählt: »Also riet ausgerechnet ich, der Wolf, dem Hirten, dass er seine Schafe hüten soll.« Gerade die Zweifel, so Biermann, machten einen guten Pfarrer aus. Matthias Storck arbeitet heute als Pfarrer der Mariengemeinde in Herford.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00