Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2013
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft

Ukrainische Kirchen bitten um Visafreiheit für Bürger

vom 22.03.2013
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Die – zumeist zerstrittenen – Kirchen in der Ukraine, Orthodoxe und Katholiken, bitten gemeinsam die Leitung der Europäischen Union, die bestehende Visapflicht für Bürger des EU-Nachbarstaats Ukraine zu stoppen. Für viele in der EU gilt die Ukraine als lästiger Nachbarstaat, dessen rote Regierung die ehemalige Revolutionsführerin und Ministerpräsidentin Julia Timoschenko seit Jahren im Gefängnis quält. Die Kirchen bitten nun, dass nicht die einfachen Ukrainer die EU-Missbilligung für deren korruptes Regime ausbaden müssen. Not und Unsicherheit in der Ukraine sind so gravierend, dass viele Ukrainer in der EU arbeiten wollen.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00