Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2011
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft

Theologen kritisieren Bahnprojekt Stuttgart 21

vom 07.07.2011
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Rund 130 Theologinnen und Theologen sowie etwa 750 Unterstützer haben seit Dezember eine »Gemeinsame Erklärung zu Stuttgart 21« unterzeichnet. Die Theologen, die sich ausdrücklich nicht als Sprecher ihrer Kirchen bezeichnen, kritisieren das Bauprojekt als »Ausdruck menschlicher Überheblichkeit«, sagt Pfarrer Friedrich Gehring. Das kritisierte Verkehrsprojekt des unterirdischen Bahnhofs missachte Menschen mit eingeschränkter Gehfähigkeit und grenze Behinderte aus. Bei den Montagsdemos gegen den Bau stehen die Theologen rechts (Schlossgartenseite) unter dem Schriftband »Pfarrerinnen und Pfarrer gegen S 21«.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!