Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2015
Der Inhalt:

Billiger geht’s ohne Kirche

Die BruderhausDiakonie gliedert Mitarbeiter aus, um Geld zu sparen
vom 13.02.2015
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

In Württemberg hängt der kirchliche Haussegen schief: Denn die Stiftung BruderhausDiakonie, die 2005 die BruderhausServiceGmbH als hundertprozentige Tochter gründete, steht wegen ihrer Mitarbeiterpolitik in der Kritik. Jene ServiceGmbH nämlich beschäftigt immer mehr Menschen über Werkverträge oder Leiharbeit unter dem diakonischen Tarif. So hat zum Beispiel das Seniorenstift Gustav Werner in Friedrichshafen kein klassisch diakonisches Küchenpersonal mehr – und verletzt damit nach Ansicht der Mitarbeitervertretung (MAV) das Prinzip der Dienstgemeinschaft.

In der Küche des Seniorenstifts wird fre

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00