Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2024
Der Inhalt:

Gemeinsam die Brandmauer sein

vom 23.01.2024
(Foto: picture alliance / Rainer Keuenhof)
(Foto: picture alliance / Rainer Keuenhof)

Hunderttausende Menschen sind schon auf die Straße gegangen und haben ein Zeichen gesetzt gegen Rassismus und Rechtsextremismus. Weitere Aktionen sind geplant: Unter anderem organisiert am Samstag, den 3. Februar, das Bündnis Hand in Hand eine große Demonstration in Berlin. Mit einer Menschenkette um das Bundestagsgebäude will es zeigen: Wir sind die Brandmauer! Den Aufruf des Bündnisses, der rechten Normalisierung in Deutschland und in Europa nicht länger tatenlos zuzuschauen, haben mittlerweile mehr als 540 zivilgesellschaftliche Vereine und Organisationen unterzeichnet, auch die Leserinitiative Publik-Forum, der Trägerverein dieser Zeitschrift. Das Bündnis bietet auch Unterstützung an, in Städten und Gemeinden Kundgebungen zu organisieren.

Dieser Artikel stammt aus Publik-Forum 02/2024 vom 26.01.2024, Seite 59
Mein Onkel Karli
Mein Onkel Karli
Was tat er im Vernichtungslager Auschwitz? Auf der Suche nach einer verschwiegenen Familiengeschicht
Digital-Zugang: 4 Wochen für 1€

Wo und wann weitere Aktionen und Kundgebungen gegen Rechts geplant sind, kann man auf der Internetseite zusammen-gegen-rechts.org nachlesen.

Schlagwort:
Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.