Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2014
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Mandela – Der lange Weg zur Freiheit

von Birgit Roschy vom 31.01.2014
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Kinofilm. Nelson Mandela ist eine Ikone der Zeitgeschichte. Und zweieinhalb Filmstunden sind zu kurz, um den Freiheitskämpfer und Friedensnobelpreisträger, der im Dezember im Alter von 95 Jahren starb, zu würdigen. Die Chronik kann lediglich Streiflichter auf entscheidende Etappen werfen.

Die größte Zäsur im Leben des Königssohns und Anwalts, der zum Anführer der Anti-Apartheid-Bewegung aufstieg, ist seine Verurteilung zu lebenslanger Haft. Dass »Madiba« nach 27 Jahren freigelassen wird, den erwarteten Bürgerkrieg verhindert und 1994 zum Präsidenten gewählt wird, grenzt an ein Wunder. Zum kontrapunktischen roten Faden des Epos wird seine Beziehung zu seiner großen Liebe Winnie. In dem Maße, in dem sich Mandela zum Versöhner wandelt, radikalisiert sich seine wil

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00