Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2013
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Artikel vorlesen lassen

Die »Pfarrei neuen Typs«

vom 25.01.2013
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

In einer Erläuterung für die Kirchenmitglieder heißt es zur Errichtung der »Pfarrei neuen Typs« unter anderem:

Die neue Pfarrei wird ein Netzwerk aus vielen lebendigen Orten kirchlichen Lebens sein. Sie hat nicht einen Mittelpunkt, sondern viele. Neben der Identität der neuen Pfarrei werden sich die Katholiken weiter ihren Kirchenorten verbunden fühlen. Und das ist auch gut so. Deshalb wird man ihr nicht gerecht, wenn man sie am vertrauten Bild der Pfarrgemeinde misst. Vielleicht könnte man es so sagen: Die Pfarrei der Zukunft will das Ganze der Kirche, also Zeugnis, Nächstenliebe, Gottesdienst und Gebet und die Erfahrung von Gemeinschaft auf lokaler Ebene abbilden …

In der neuen Pfarrei wird es einen von allen Katholikinnen und Katholiken gewählten gemeinsa

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00