Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2013
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Artikel vorlesen lassen

Die Freiheit des Anderen

von Bettina Röder vom 25.01.2013
Bei aller Liebe: Nicht alles lässt sich tolerieren. Über die Achtung des Anderen und die Grenzen der freien Selbstentfaltung. Ein Plädoyer für kämpferische Toleranz
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Kalter Wind pfeift über den Berliner Gendarmenmarkt. Trotz Schnee und Kälte sind Touristen hier; gilt der Platz mit der Französischen Friedrichstadtkirche doch als einer der schönsten Europas. Entstanden ist er dank des großen Gedankens der Toleranz. Vor gut 350 Jahren, als die Hugenotten als Glaubensflüchtlinge vom Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm ins Land geholt wurden. Bekannte Namen wie Fontane, Lenné, de Maizière, de Haas – Menschen, die Kulturgeschichte geschrieben haben oder heute in der Politik, Kunst oder Wissenschaft eine Rolle spielen – erinnern an das damals erlassene Toleranzedikt, das bis heute fortlebt. Es erinnert aber auch daran, dass Toleranz immer dort beginnt, wo auch Grenzen gesetzt werden: Der Große Kurfürst hatte es verboten, dass Calvinisten und Lutheraner sich gege

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00