Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2015
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Humankapital

vom 16.01.2015
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Für seine Serie Human Resources hat Julian Röder Menschen auf Messen fotografiert – und alle Marken und Firmennamen aus den Bildern entfernt. Das Ergebnis irritiert: Man sieht Menschen, die in einer aufwendig konstruierten Scheinwelt als kostümiertes Humankapital ausschließlich mit dem Anpreisen von Waren und dem Repräsentieren beschäftigt sind. »Verdichtete Wirklichkeit« nennt Röder sein Konzept. Der Dokumentarfotograf will in seinen Bildern zeigen, wie umfassend unsere auf ständige Steigerung ausgerichtete Wirtschaft funktioniert und den Menschen instrumentalisiert. Zu sehen ist seine Ausstellung »In Gesellschaft des Marktes« in der
Guardini Galerie in Berlin.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00