Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2012
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Der letzte Brief

Fairer Handel erwartet hohes Wachstum

vom 04.05.2012
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Der faire Handel kann nach Einschätzung des Vereins TransFair weiter mit zweistelligen Wachstumsraten rechnen. Im vergangenen Jahr habe es bei Waren mit dem TransFair-Siegel einen Umsatzanstieg um mindestens zwanzig Prozent gegeben – auf über 400 Millionen. »In diesem Jahr möchten wir die halbe Milliarde knacken«, sagt Dieter Overath, Geschäftsführer von TransFair. Er will vor allem große Hersteller und Handelsketten davon überzeugen, auf Produkte aus fairem Handel umzustellen. 2010 war der Umsatz mit fair gehandelten Produkten um 28 Prozent auf 413 Millionen Euro gestiegen. Produkte mit dem Fair-Trade-Siegel bieten den Produzenten höhere Preise als auf dem Weltmarkt und einen Zuschlag für biologische Produktionsweise. Zudem fördern sie zumeist Kleinproduzenten. Die wichtigsten Produkte sind Kaffee, gefolgt von Blumen, Fruchtsaft und Bananen.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Schlagwörter: Fairer HandelWachstum