Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2019
Der Inhalt:

Hexenjagd in Assam

Bondita Acharya kämpft für die Rechte von Mädchen und Witwen in Indien – für Hindu-Traditionalisten eine Provokation
von Karin Finkenzeller vom 02.05.2019
Artikel vorlesen lassen
Selbstbewusst: Die Inderin Bondita Acharya lässt sich nicht einschüchtern (Foto: Saumya Khandelwal/malala.org)
Selbstbewusst: Die Inderin Bondita Acharya lässt sich nicht einschüchtern (Foto: Saumya Khandelwal/malala.org)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Wer sich im indischen Bundesstaat Assam für Muslime einsetzt, lebt gefährlich. Das erfuhr Bondita Acharya, als sie öffentlich für drei Muslime eintrat, die wegen des Besitzes von 500 Gramm Rindfleisch verhaftet worden waren. In der Folge erhielt sie wüste Drohungen auf ihrer Facebook-Seite. Hexen wie sie werde man mit Säure übergießen, vergewaltigen, steinigen. Etliche Hindu-Traditionalisten ereiferten sich darüber, dass die 46-Jährige es überhaupt wage, sich als Frau und Witwe öffentlich zu äußern.

Die Menschenrechtlerin erzählt diese Geschichte in Paris, wo sie an einem Menschenrechtskongress teilnimmt. 150 Aktivisten aus 105 Ländern tauschen sich aus, bestärken sich und entwickeln Strategien für ihren Einsatz. Acharya vertritt dabei die von ihr 2009 gegründete O

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00