Zur mobilen Webseite zurückkehren

Spannende Jahrzehnte

vom 15.12.2021
Franz Eberhardinger, Stuttgart

Die Gründungsgeschichte von Publik-Forum ist ein starkes Programm bis heute: Die deutschen Bischöfe halten die Kritik, die in der Wochenzeitung Publik da und dort aufblitzt, nicht aus: Sie drehen Publik den Geldhahn zu.

Publik-Forum verdankt der mangelnden Streitkultur der deutschen Bischöfe ihren Gründungsimpuls: Eine Gruppe von Menschen ergreift die Initiative und gründet mit hohem Risiko Publik-Forum. Und die neue Redaktion lebt nicht aus einem Contra, sondern gestaltet den Spagat zwischen Mystik und Politik von Anfang an in einem guten Miteinander von Christen unterschiedlicher Konfessionen. Sie konnten wohl noch nicht ahnen, dass zum 5o. Geburtstag immer deutlicher wird, dass Christentum der Zukunft im Gegeneinander unterschiedlicher Sichtweisen... nicht überlebensfähig ist.

Mein Geburtsjahrgang 1934 ermöglichte mir, mit Publik-Forum spannende Jahrzehnte zu erleben: Alle zwei Wochen ist mir ab der ersten Nummer 1971 Publik-Forum Anstoß, treuer Begleiter, kritische Instanz, Hilfe zum Verstehen der Gegenwart ... Ich wünsche Ihnen und mir noch viele gute Jahre!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.