Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2016
Mit Feinden reden
Ex-Diplomat Michael Steiner über die Magie des Verhandelns
Der Inhalt:

Kindheit besser ohne Computer?

vom 04.12.2016
Smartphones und Spiele am PC haben schon bei kleinen Kindern einen hohen Stellenwert. Manche Eltern drücken sogar ihrem Baby das Handy in die Hand, um es zu beruhigen. Doch manche Experten warnen: Das schade Kindern. Ist das wirklich so? Ein Pro und Contra
Kindheit besser ohne Computer? Gerald Lembke sagt: Ja! Antje Bostelmann sagt: Nein! (Fotos: Pressebilder)
Kindheit besser ohne Computer? Gerald Lembke sagt: Ja! Antje Bostelmann sagt: Nein! (Fotos: Pressebilder)

Gerald Lembke: »Ja! Die PC-freie Kindheit ist das Beste«

»Eine Kindheit ohne Computer ist der beste Start ins digitale Zeitalter. Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen: Computer, Smartphones und Tablets behindern Kinder unter sechs Jahren sogar in ihrer kognitiven Entwicklung.

Eltern sollten ihren Kindern deshalb eine Kindheit ohne Computer gönnen. Dadurch verpassen die Kinder überhaupt nichts. Vor allem sollten Eltern sich nicht einreden lassen, durch frühes Wischen und Stupsen auf leuchtende Glasflächen würde irgendein Kind zum späteren digitalen Macher, Kreativen oder Gewinner. Wer sein Kind fördern will, der sollte es mit konkreten Dingen wie Bauklötzen, Stofftieren, Verkleidungsmaterialien, mit Matsch und Wasser spielen lassen. Es ist wissenschaftlich belegt, dass das der richtige Weg ist.

Digitale Medienkompetenzen, also der kritische Umgang damit, können aufgrund fehlender kognitiver Voraussetzungen in diesem Alter nicht erworben werden. Das Hirn des Kindes kann die unzähligen Bildschirminformationen überhaupt nicht verarbeiten. Sein Stirnhirn ist bereits nach Minuten überfordert, gestresst, die Hirnentwicklung stagniert. Zudem wird die Kommunikation des Gehirns aus dem natürlichen Rhythmus gebracht. Dies kann sogar zu Schädigungen führen, wie aktuelle Erkenntnisse zeigen. Die Konsequenzen sind längst sichtbar: Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen.

Kinder unter sechs Jahren müssen noch nicht mit der digitalen Welt vertraut gem

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen