Zur mobilen Webseite zurückkehren

Zu Besuch bei mir

vom 05.06.2020
von Christa Spies

Ich sitze auf der Terrasse,
die Sonne scheint, es ist angenehm warm,
genieße einen Espresso,
beobachte die Wolken,
wie sie vorüberziehen,
beobachte einen Vogel,
der im Sturzflug herunterkommt,
aus dem Haus tönt leise Musik.
Ich sitze entspannt da,
genieße zufrieden die Schönheit meiner Umgebung,
die sich vor mir ausbreitet.
Alles, was wächst, ist wunderschön und vollkommen.
In der allerkleinsten Blume erkenne ich,
dass Schönheit und Vollkommenheit
die natürlichsten Qualitäten des Lebens sind,
sogar der Grashalm kann es mir widerspiegeln.
Wenn ich mich diesem Reichtum öffne,
werde ich genau diesen überall entdecken,
denn da ist diese Verbundenheit,
dieses Einssein mit allem, was wächst, mit allem, was lebt und stirbt.
Immer, wenn ich mich mit meiner Mitte verbinde,
kann ich es spüren:
Auch ICH bin wunderschön und vollkommen,
außen und innen.
Da ist so vieles in mir,
da sind so viele Eigenschaften und Fähigkeiten,
da ist so viel Vertrauen, so viel Mitgefühl, so viel Liebe.

Corona-Zeit –
Zeit für mich,
in meiner Mitte sein,
mit der Schönheit und Fülle des Lebens zirkulieren,
das tut gut,
das gibt Kraft
für das Leben.

______

Alle Beiträge des Erzählprojektes »Die Liebe in Zeiten von Corona«

______

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail: Spiritletter von Publik-Forum

Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.