Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2014
Fehlbar
Was die Affäre Limburg lehrt
Der Inhalt:

»Wir sind alle Schisser«

von Birgit Roschy vom 21.04.2014
Wie überlebt man einen Blackout im Gottesdienst? Und warum wird man überhaupt Prediger? Ist das nicht völlig von gestern? Der Dokumentarfilm »Pfarrer« begleitet Vikarinnen und Vikare in ihrer Ausbildung – und gibt Einblicke in das Seelenleben junger Theologinnen und Theologen. Witzig, tragisch, voller Sehnsucht: Jetzt im Kino!
Gott, der Sinn des Lebens und die Berufung als Pfarrer: Im Film werden die großen Fragen gestellt. Die jungen Theologinnen und Theologen machen es sich mit ihren Antworten nicht einfach. Manchmal verstummen sie auch (Foto: www.salzgeber.de)
Gott, der Sinn des Lebens und die Berufung als Pfarrer: Im Film werden die großen Fragen gestellt. Die jungen Theologinnen und Theologen machen es sich mit ihren Antworten nicht einfach. Manchmal verstummen sie auch (Foto: www.salzgeber.de)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Das Singen wird es bringen«, wusste bereits der Autor Robert Gernhardt, obwohl er mutmaßlich wenig religiös war. Und wenn gegen Ende des Films »Pfarrer« der Chor mit Engelszungen »Nada te turbe« singt, wird eines spürbar: Das vertonte Gedicht der Mystikerin Teresa von Avila »Nichts beunruhige dich, nichts ängstige dich: Wer Gott hat, dem fehlt nichts« dient den jungen Sängern selbst als Mut machendes Mantra.

Der Glaube an Gott, der Sinn des Lebens, die Berufung als Pfarrer: Es sind die ganz großen Fragen, die in diesem Dokumentarfilm aufgeworfen werden. Da können selbst einem studierten Theologen schon mal die Antworten ausgehen. Doch wovon man nicht sprechen kann, davon soll man singen. Und so kommt besonders dann, wenn die Kamera sich auf die Gesangsübungen der Seminaristen richtet, auch im

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.