Zur mobilen Webseite zurückkehren

Unsere Herzen sind voll Liebe

vom 19.03.2021
von Ursula Ritter

Ja, unsere Herzen sind voll Liebe, auch in Zeiten von Corona!

Wir haben uns kennengelernt, er frisch geschieden und ich erst ein Jahr Witwe, beide im tiefsten Inneren verwundet, das war 1985. Es fing an mit Freundschaft, Trost und Fürsorge – dann sprang ein Funke über in einer Hütte im Karwendelgebirge, und es begann eine leidenschaftliche, überwältigende Liebe durch Höhen und Tiefen … viele Jahre.

Heute sind wir über 80 Jahre, seit 35 Jahren ein Paar, mein Lebensgefährte krank, ich habe die Pflege schon viele Jahre übernommen.

Er wurde einmal von einem Arzt gefragt: »Was ist Ihnen am meisten wert?« Er antwortete: »Gott und meine Lebensgefährtin.«

Es ist das größte Geschenk Gottes, dass unsere Liebe, wenn auch verändert, nicht abgenommen, sondern eher stärker geworden ist. In Corona-Zeiten sind wir gefühlt enger beieinander. Er ist der Einzige, der mich in den Arm nimmt und mir Nähe und Zärtlichkeit gibt, ein »kostbares Gut«.

Und ich sehe immer noch den wunderbaren, schönen Mann, in den ich mich vor 35 Jahren verliebt habe.

Dankbar nehmen wir jede Stunde, jeden Tag gemeinsam aus Gottes Hand.

______

Alle Beiträge des Erzählprojektes »Die Liebe in Zeiten von Corona«

______

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail: Spiritletter von Publik-Forum

Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an datenschutz@publik-forum.de.

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.