Zur mobilen Webseite zurückkehren
vom 14.03.2021
von Orla Danz, Mühlhausen/Thüringen

NEBEL

– wider die Pandemie –
Als ob Schatten schweben,
Sich eine unsichtbare Decke
Über mich und alles legt –
NEBEL
Er schluckt den Schall,
Lässt Angst aus dunklen Ecken kriechen,
Ich wehre mich, versuche, sie zu fassen,
Greife vergeblich ins grauweiße Nichts.

Der Wunsch wird groß,
Fast übermächtig
Nach Erlösung aus den Nebelschwaden,
Und mit dem Wunsch verändert sich die Sicht:

Nebel wird licht – Nebel als Schönheit,
Gottgegebnes Wunder der Natur?
Mit dem Geschenk der Zuversicht
Verschreckt er Phantasien, dunkle Ängste,
Erfüllt die Sehnsucht
Nach neuem, hoffnungsvollem Leben.

______

Alle Beiträge des Erzählprojektes »Die Liebe in Zeiten von Corona«

______

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail: Spiritletter von Publik-Forum

Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an datenschutz@publik-forum.de.

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.