Zur mobilen Webseite zurückkehren
vom 01.07.2020
von Gisela Habekost, Fröndenberg
»Lebensbaum« von Mile Prerad. Das Kunstobjekt steht am Hexenteich in Menden/Sauerland. (Foto: Gisela Habekost)
»Lebensbaum« von Mile Prerad. Das Kunstobjekt steht am Hexenteich in Menden/Sauerland. (Foto: Gisela Habekost)

stille
ist der ruf
aus der tiefe
des lebens

menschenbaum
lebendiges sein
wächst aus dem stamm

sanft schützend
umfangen liebende arme
furcht und not

herzen
in gebotenem abstand
sich dennoch annähernd
wachsen einander zu

spüren
den geist
des unsichtbaren

inmitten der grünkraft
des waldes
die uns durchströmt
und stärkt
der lebensbaum

so führt die mutter
ihre kinder
durch das geheimnis
kluger wandlung

jedes
zu sich selbst

______

Alle Beiträge des Erzählprojektes »Die Liebe in Zeiten von Corona«

______

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail: Spiritletter von Publik-Forum

Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.