Zur mobilen Webseite zurückkehren

Krieg gegen den Islam

von Klaus von Stosch vom 24.11.2015
Paris; Bamako, Brüssel: Die Angst vor dem IS-Terror legt Städte lahm und bedrückt Menschen weltweit. Auf perfide Weise bedienen sich die Mörderbanden des Islams, dessen Werte sie ins Gegenteil verkehren. Eigentlich hilft Religion uns, unsere Ängste zu bewältigen. Doch jetzt wird Religion zum Angstfaktor. Klaus von Stosch fragt: Was können wir tun?
Demonstration in Berlin, vor dem Brandenburger Tor: In Europas Städten wehren sich derzeit Millionen von Muslimen öffentlich gegen die Unterstellung, im Herzen gemeinsame Sache mit dem sogenannten Islamischen Staat zu machen. (Foto: pa/dpa/Kay Nietfeld)
Demonstration in Berlin, vor dem Brandenburger Tor: In Europas Städten wehren sich derzeit Millionen von Muslimen öffentlich gegen die Unterstellung, im Herzen gemeinsame Sache mit dem sogenannten Islamischen Staat zu machen. (Foto: pa/dpa/Kay Nietfeld)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Der Islam will, wie viele andere Religionen, die Ängste in uns entmachten, die uns daran hindern, uns hilfsbedürftigen Menschen zuzuwenden. Er tut dies – anders als seine Kritiker meinen – nicht primär durch die Verheißung eines besseren Lebens nach dem Tod, sondern aus der Erfahrung heraus, dass die Rechtleitung Gottes unser Leben hier und jetzt positiv verändert. Er verspricht uns Frieden und Orientierung nicht erst im Jenseits. In seinem Zentrum stehen ethische und rechtliche Regelungen, die dem Menschen unaufgebbare Normen an die Hand geben sollen, die ihn zu mehr Menschlichkeit und Gottergebenheit führen.

Eben diese islamischen Normen werden von den Terroristen des »Islamischen Staates« (IS) verletzt. Ihre terroristischen Angriffe auf Unschuldige in Paris sind ebenso wie ihre nicht enden

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.