Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Jörg Zink: In Gott zu Hause

von Markus Dobstadt 13.09.2016
Der evangelische Pfarrer, politische Theologe und Mystiker Jörg Zink ist im Alter von 93 Jahren gestorben. In seinem langen Leben hat er viele Menschen in Deutschland geprägt
Jörg Zink hat in jungen Jahren die gewalttätige Welt des Krieges erlebt, danach hat er sein ganzes Leben lang gegen Gewalt und für den Frieden gekämpft, jetzt ist er gestorben (Foto: Matthias Morgenroth)
Jörg Zink hat in jungen Jahren die gewalttätige Welt des Krieges erlebt, danach hat er sein ganzes Leben lang gegen Gewalt und für den Frieden gekämpft, jetzt ist er gestorben (Foto: Matthias Morgenroth)

Bei den Kirchentagen hat er jahrzehntelang mit seinen Bibelarbeiten große Hallen gefüllt. Als Fernsehpfarrer sprach er rund 120 Mal in der ARD das »Wort zum Sonntag«, er war Autor von über 200 Büchern und hat große Teile der Bibel neu übersetzt. »Frieden, Gerechtigkeit, Schutz der Schöpfung und Bündnisse mit fremden Religionen«, das waren seine Themen, schrieb er auf seiner Webseite. Jörg Zink nahm die Bergpredigt Jesu wörtlich. Für ihn bedeutete das, auch politisch aktiv zu sein. Lange Zeit war er der wichtigste christliche Sprecher der Friedens- und Ökobewegung.

Wie eine Welt aussieht, die durch menschliches Handeln aus dem Lot gerät, hat er z

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.