Zur mobilen Webseite zurückkehren

Ich erinnere mich

vom 11.06.2021
von Maria Richter
(Foto: Maria Richter)
(Foto: Maria Richter)

Es war nicht leicht auszuhalten für mich. Jedes Gespräch, jede Begegnung nur mit Mund-Nasen-Schutz und Abstand.

Drei Wochen lang war ich Patientin in einer Klinik. Drei Wochen lang sah ich alle Gesichter nur verhüllt hinter Masken. Umso mehr aber richtete sich meine Aufmerksamkeit auf Augen und Stimme eines Menschen.

Eine Frau fiel mir auf, ebenfalls Patientin. Wir begegneten uns ab und zu auf den Gängen. Bei jedem Zusammentreffen hob sie leicht die Hand zur Begrüßung. Wir schauten uns an, sie lächelte.

Es waren nur wenige Sätze, die wir miteinander wechselten. Das Sprechen fiel ihr schwer. Sie kämpfte mit den deutschen Wörtern. Ich habe weder ihren Namen noch ihre Herkunft erfahren.

Doch welche Überraschung. An meinem letzten Tag in der Klinik, schenkte sie mir zwei kleine Vögel, die sie in der Zeit ihres Aufenthaltes, aus Wollfäden, angefertigt hatte.

Zwei kleine Vögel gingen mit mir nach Hause, baumeln seit Tagen an meinem kleinen Apfelbaum auf dem Balkon. Sie erinnern mich an eine warmherzige, freundliche Frau. Jeden Tag eine Erinnerung, diese Freundlichkeit weiterzugeben.

______

Alle Beiträge des Erzählprojektes »Die Liebe in Zeiten von Corona«

______

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail: Spiritletter von Publik-Forum

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an datenschutz@publik-forum.de.

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.