Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2020
Seht auf dieses Kind
Seht auf dieses Kind. Eine weihnachtliche Tröstung
Der Inhalt:

Als Beethoven bei Haydn in die Lehre ging

von Birgit-Sara Fabianek vom 18.12.2020
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Podcast. Wer mit klassischer Musik nicht allzu viel anfangen kann und auch von Symphonien nichts versteht, aber dennoch Lust hat, sich zum 250. Geburtstag mit Ludwig van Beethoven zu beschäftigen, der kann dem berühmten Komponisten jetzt in einem Podcast näherkommen. Die Hörbiografie erzählt die Lebensgeschichte des am 17. Dezember 1770 in Bonn geborenen Beethoven vor dem Hintergrund der von Revolution und Kriegen geprägten Welt im Umbruch. Es geht auch um persönliche Eitelkeiten des radikalen Individualisten, um Verzweiflung und Liebesgeschichten. In zehn Folgen zu je 25 Minuten folgt man dem Ausnahmekünstler, wenn er etwa bei Joseph Haydn in die Lehre geht oder an der Missa solemnis arbeitet. So erschließt sich Stück für Stück, was die Musik des Komponisten so besonders macht. Das Außergewöhnliche an dieser aufwendigen Erzählung ist eine höchst gelungene Mischung aus Briefen, Zitaten von Zeitgenossen, Musikbeispielen und Tagebucheinträgen, die sich zu einem Gesamtkunstwerk verweben, das den Menschen Beethoven lebendig werden lässt. Prominenter Sprecher der Biografie ist der Schauspieler Udo Wachtveitl, die Originalzitate Beethovens spricht Cornelius Obonya. Recherchiert und geschrieben wurde die Erzählung von Jörg Handstein, der bereits zahlreiche Hörbiografien für den Bayerischen Rundfunk verfasst hat.

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.