Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2014
Handeln, als ob es das Gute gäbe
Weihnachten
Der Inhalt:

Spannende Signale

von Wolfgang Kessler vom 19.12.2014
Ukraine: Der jüngste Friedensappell von Prominenten ist wichtig, aber umstritten

Angesichts verhärteter machtpolitischer Fronten im Ukraine-Krieg ist der jüngste Friedensappell führender Persönlichkeiten aus Politik, Kirche, Kultur und Medien ein wichtiger Versuch, die Debatte um ein friedliches und gemeinsames Haus Europa zu beleben – und zu versachlichen. Allerdings atmet ihr Appell stark den Geist der Entspannungspolitik der 1980er-Jahre – und unterschätzt die Bedürfnisse der Demokratiebewegungen in der Ukraine und in Russland nach Frieden und Freiheit.

Der Friedensappell ist dennoch wichtig, weil er – getragen von Ex-Politikern wie Hans Jochen Vogel, Antje Vollmer, Kirchenleuten wie Fulbert Steffensky, Margot Käßmann oder Friedrich Schorlemmer und Kulturschaffenden wie dem Kabarettisten Georg Schramm oder dem Schauspieler Mario Adorf – vor allzu platten Feindbildern warnt. Sie kritisieren die Ausdehnung des West

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen