Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2014
Handeln, als ob es das Gute gäbe
Weihnachten
Der Inhalt:

Stichwort
Mit den Sinnen beten

von Norbert Copray vom 19.12.2014
Wie christliche Spiritualität ganzheitlicher werden kann

Andreas Ebert/Peter Musto
Praxis des Herzensgebets
Einen alten Meditationsweg neu entdecken. 176 Seiten mit CD. Claudius. 19,90 €

John Philip Newell
Mit der Erde beten
Ein Gebetbuch des spirituellen Friedens. Herder. 96 Seiten. 12 €

Huub Oosterhuis
Psalmen
Herder. 320 Seiten. 22,99 €
Als CD (70 Min.) eine Auswahl, gelesen von Oosterhuis. 17,99 €

Detlef Wendler
Wieder verliebt ins Leben
40 heilsame Übungen. Claudius. 174 Seiten. 14,90 €

Peter Wild
Sinnesmomente – Sinnmomente
Wie Spiritualität alltäglich wird. Patmos. 142 Seiten. 12,99 €

Jörg Zink
Gebete
Erstmals mit Hörbuch- Symphonie. 48 Seiten mit CD. HKP-Edition. 16,80 € Vollständige Textausgabe: In dir sein, Gott, ist alles. Herder Tb. Großdruck. 12 €

Es gibt zwei bedeutsame spirituelle Autoren, die die Gebetskultur entscheidend weiterentwickelt haben. Der eine ist gerade 92 Jahre alt geworden, evangelischer Theologe und Pfarrer; der andere wurde kürzlich 81 Jahre alt, katholischer Theologe, Ex-Priester und ehemaliger Jesuit. Beide haben den Ökumenischen Predigtpreis erhalten; der ältere 2004, der jüngere in diesem Jahr. Die Rede ist von Jörg Zink und Huub Oosterhuis.

Von Oosterhuis ist das Buch »Psalmen« erschienen. In ihm gibt der Niederländer den 150 Psalmen des Ersten Testaments eine neue Sprachgestalt, mit der für ihn typischen poetischen Wucht und Feinsinnigkeit. Die Gebetspoetik von Oosterhuis findet sich auch beim älteren Zink, und zwar in seinem Buch »In dir sein, Gott, ist alles«. Es ist nun in Auswahl hervorragend von einem kleinen Hörbuch-Label als Geschenkbüchlein mit Audio-CD herausgebracht worden. Die ohnehin poetisch berührenden Gebete werden gekonnt vorgelesen und in fein abgestimmte Musik eingebettet. So entstand eine »Hörbuch-Sinnfonie«, die den Gebeten Zinks noch mal einen eigenen Glanz verleiht. Bei beiden Autoren finden sich Texte, die dem spirituellen Frieden dienen: zugewandt dem bedürftigen Menschen und der notleidenden Erde.

Beide Gebetspoeten zeichnet aus, dass sie nicht nur spirituell und theol

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen