Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2012
Jesu Geburt: Die Würde der Ohnmächtigen
Der Inhalt:

»Kein billiger Optimismus«

von Bernhard Pötter vom 21.12.2012
Was können wir trotz frustrierender Konferenzen noch gegen den Klimawandel tun? Fragen an Christoph Bals von Germanwatch
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

? Der Klimawandel kommt schneller, aber die Klimaverhandlungen wie gerade in Doha werden immer langsamer. Worauf müssen wir uns einstellen, wenn nichts passiert?

! Nach den jetzigen Trends sind wir auf dem Weg in eine vier Grad wärmere Welt. Das bedeutet etwa den Verlust des Grönlandeises und des Amazonas-Regenwalds und für viele Menschen eine Bedrohung ihres Überlebens. Viele dieser Veränderungen können wir noch vorausschauend verhindern, oder wir werden demnächst brutal zu Veränderungen gezwungen. Ich befürchte, dass sich die Kombination aus Ernährungs-, Wasser-, Energie- und Rohstoffkrisen als Krise der Wirtschaft, der Finanzen und der Gesellschaft fortsetzt. Dann wird der politische Handlungsspielraum sehr eng.